International

26.05.10 - Litauen: Gericht erlaubt Hakenkreuze

Ein Gericht in Litauen hat Neofaschisten freigesprochen, die anlässlich der lettischen Unabhängigkeitsfeiern im Februar Plakate mit dem faschistischen Symbol trugen. Es handle sich beim Hakenkreuz um ein "historisches Erbe des baltischen Staates", meinten die Richter in Klaipeda. Symbole der Arbeiterbewegung wie Hammer und Sichel sind dagegen in Litauen seit rund zwei Jahren verboten.