Wirtschaft

26.05.10 - Rewe und Penny sammeln Kundendaten

Wer bei den Handelskonzernen Rewe oder Penny mit EC-Karte oder Unterschrift bezahlt, genehmigt mit seiner Unterschrift unwissentlich die Weitergabe seiner Daten an ein Unternehmen für Zahlungsdienstleistungen und zwei Wirtschaftsauskunfteien. Der Datenschutzbeauftragte von Schleswig-Holstein, Thilo Weichert, nennt die unter Zeitdruck an der Kasse unterschriebenen Einwilligungserklärung zur Datenweitergabe und Datenspeicherung "eindeutig rechtswidrig". Es gäbe auch Hinweise darauf, "dass die Kundendaten über längeren Zeit gespeichert und eventuell sogar Profile angelegt werden".