Betrieb und Gewerkschaft

02.06.10 - Streik bei Honda in China geht weiter

Am 17. Mai traten 1.850 Beschäftigte im Autoteilewerk Foshan/China des japanischen Autobauers Honda in den Streik. Nach einer Woche standen alle vier Montagewerke von Honda in China still, die auf eine jährliche Produktion von 650.000 Fahrzeugen ausgelegt sind. Die Arbeiter verlangen eine Erhöhung der Löhne von im Durchschnitt 1.000 Yuan im Monat (ca. 108 Euro) um mindestens 50 Prozent.