International

03.06.10 - Puebla: Streik bei Johnson Controls beendet

Über 400 Arbeiter einer Fabrik von Johnson Controls in der mexikanischen Autostadt Puebla beendeten am Samstag einen erfolgreichen dreitägigen Streik. Ihr Streik hatte die Produktion in verschiedenen Werken von Volkswagen, Mercedes-Benz, BMW, Chrysler und Nissan lahm gelegt. Die Arbeiter, die nur 70 US-Dollar (knapp 55 Euro) für eine 48-stündige Arbeitswoche erhalten, setzten höhere Bonuszahlungen und eine Bezahlung der Streikzeit durch. Vor allem ging es ihnen darum, sich von der unternehmenshörigen Gewerkschaft zu lösen. Stattdessen schlossen sie sich der Nationalen Gewerkschaft der Berg- und Metallarbeiter an, die von Johnson Controls als ihre neue Gewerkschaft anerkannt werden musste.