Politik

07.06.10 - Ungarn in massiven Wirtschaftsproblemen

Die gerade gewählte ungarische Regierung hat gravierende Wirtschaftsprobleme zugegeben. Sie will "eine Krise wie in Griechenland" abwenden. Dazu wurde ein Maßnahmenkatalog der Regierung angekündigt. Die Sorge vor einem Übergreifen der europäischen Schuldenkrise auf Ungarn hat heute den Nikkei-Aktienindex in Japan in die Tiefe gerissen. Um seine Zahlungsunfähigkeit zu verhindern, hatte Ungarn unter anderem vom Internationalen Währungsfonds (IWF) Ende 2008 bereits 20 Milliarden Euro erhalten.