International

12.06.10 - Morde an Gewerkschaftern

Der Internationale Gewerkschaftsbund (IGB) teilte am Mittwoch in Brüssel mit, dass im vergangenen Jahr weltweit mindestens 100 Gewerkschafter getötet worden sind. Außerdem gab es zahlreiche versuchte Morde, Todesdrohungen usw. Die meisten wurden in Kolumbien ermordet. Es sei ein „Todesurteil“, sich in diesem Land für die Arbeitnehmerrechte einzusetzen, so der Generalsekretär des IGB, Guy Ryder.