Jugend

Freiburg: Schüler und Studenten besetzen Hauptbahnhof

Freiburg (Korrespondenz), 09.06.10: Im Anschluss an die kämpferische Demonstration, an der auch die Gewerkschaftsjugend teilgenommen hatte, wurde von ca. 500 Studierenden und Schülern der Freiburger Hauptbahnhof besetzt und das Gleis 1 in Beschlag genommen. Der Jugendverband REBELL verbreitete das aktuelle Flugblatt und gewann neue Mitstreiter.

Die Gleisbesetzung war eine spontane Reaktion auf die Missachtung der Kernforderungen, wie einem einheitlichen Schulsystem und einem Masterzugang für alle, der Bildungsstreik-Bewegung durch die bürgerlichen Politiker. Es wurden Parolen gerufen wie "Ohne Bildung, komm' wir nicht zum Zug", "Wir schaffen die Gebühren ab - Zug um Zug" und gesungen "Hejo, leistet Widerstand, gegen den Sozialabbau im Land, auf die Barrikaden, auf die Barrikaden".

Nachdem die Demonstranten friedlich das Gleis geräumt hatten, wurde ein Teil von ihnen auf dem Bahnsteig erneut von der Polizei eingekesselt und ihre Personalien aufgenommen, sowie ein Foto gemacht. Wir rufen zur Solidarität mit der Freiburger Demonstration.

Einstellung aller Ermittlungsverfahren!