Politik

Saarlouis: "Bildungsstreik"-Demo ein voller Erfolg

10.06.10 - Dazu heißt es in einer Pressemitteilung des Deutschen Gewerkschaftsbundes Saar vom 9. Juni:

Insgesamt nahmen mehr als 1.300 Schülerinnen und Schüler an der Demonstration teil. Mit von der Partie waren auch die DGB-Jugend sowie die Verdi- und die IG-Metall-Jugend. Organisiert hatte die Demonstration das "Schülerbündnis Saarlouis" unter Leitung von Johannes Hiry. Die Schülerinnen und Schüler wollten mit ihrer Aktion einmal mehr auf die prekäre Situation in den deutschen Schulen aufmerksam machen.

Thorsten Schmidt, Vorsitzender der DGB-Jugend Saar, formulierte bei der Kundgebung auf dem Kleinen Markt die Kernforderungen: "Wir brauchen mehr Lehrpersonal, kleinere Klassen und eine bessere Ausstattung in den Schulen. Außerdem brauchen wir einen möglichst weit reichenden freien Zugang zu Bildung, da Bildung nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen darf." Schmidt kritisierte auch die prekären Bedingungen im Ausbildungs- und Übernahmebereich: "Wir brauchen qualitativ hochwertige Ausbildungsplätze sowie die unbefristete Übernahme der Azubis mit gerechter Bezahlung. Wir werden nicht ruhen, bis diese Forderungen umgesetzt sind."

Die DGB-Jugend Saar wertet die Demonstration als vollen Erfolg. Mit dem Bildungsstreik geht es am Dienstag, 15. Juni, um 16 Uhr in Homburg weiter, wo Bildungsstreikende, Gewerkschaften und Jugendverbände der Parteien gemeinsam für eine bessere Zukunft der Jugendlichen kämpfen werden.