International

14.06.10 - 12.000 Krankenschwestern streikten in Minnesota

Im US-Bundesstaat Minnesota führten am 10. Juni 12.000 Krankenschwestern einen eintägigen Streik durch im Kampf um die Verteidigung ihrer Arbeitsbedingungen. Betroffen von dem Streik waren 14 Krankenhäuser in der Region Minneapolis-St. Paul. Die Krankenschwestern wehren sich gegen die Versuche der Klinikkonzerne, die "Produktivität und Flexibilität" zu steigern, was nur auf Kosten der Arbeitsbelastung des Personals und der Gesundheit der Patienten gehen kann. Es war der bisher größte Streik von Krankenschwestern in den USA.