Umwelt

26.06.10 - Konferenz der Walfangkommission gescheitert

Am Freitag ging in Marokko die diesjährige Konferenz Internationalen Walfangkommission (IWC) ergebnislos zu Ende. In der Kommission sitzen 88 Länder. Obwohl seit 1986 der kommerzielle Walfang verboten ist, wurden vor Japan, Norwegen und Island allein im vergangenen Jahr 1.500 Wale getötet, darunter auch solche, die laut Roter Liste stark gefährdet sind. Norwegen und Island erkennen das Fangverbot nicht an; Japan behauptet, die Tiere für wissenschaftliche Zwecke zu töten - das Walfleisch landet jedoch auf den Tellern von japanischen Gourmet-Restaurants. Japan lässt Millionenbeträge springen, um kleine Inselstaaten zu bestechen.