Politik

02.07.10 - Niedersachsens Ministerpräsident nun McAllister

Seit gestern ist David James McAllister (CDU) Nachfolger des zum Bundespräsidenten gewählten bisherigen Landeschefs Christian Wulff. Bisher war er lange zweiter Mann in der CDU Niedersachsen hinter Wulff. Im Parlament zeichnete er sich besonders durch verbale Angriffe gegen Linke aus. Er begann seine politische Karriere als Kreisvorsitzender der Jungen Union in Cuxhaven und studierte mit einem Stipendium der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung Rechtswissenschaften. Er kündigte jetzt an, im Herbst ein "nationales Energiekonzept" vorzulegen, das auf erneuerbare Energien setzt. Als Überbrückung wolle er sich aber für eine "behutsame Öffnung" der Laufzeiten der Atomkraftwerke einsetzen.