Wirtschaft

03.07.10 - Deutsche Bank vor Steuerfahndung gewarnt

Wie "Spiegel-online" von heute berichtet, sollte überraschend am 27./28. April eine großflächige Fahndung gegen den größten Steuerbetrügerring durchgeführt werden. Dabei sollten auch Büros der Deutschen Bank durchsucht werden. Ein "Maulwurf" hatte die Deutsche Bank kurz zuvor gewarnt. Der internationale Betrügerring, der rund 150 Beschuldigte umfasst, soll beim Handel mit Emissionsrechten, an dem die Bank beteiligt war, Umsatzsteuern hinterzogen haben. Allein bei den Emissionsrechten zum Ausstoß von Kohlendioxid, mit denen die Deutsche Bank gehandelt hat, soll der Fiskus um 160 Millionen Euro betrogen worden sein.