Wissenschaft und Technik

03.07.10 - Dinosaurierfund in Argentinien

Der Fund eines fast vollständiges Skeletts eines Dinosauriers im Norden von Argentinien war eine Sensation, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" von heute. Denn aus der Zeit der allerersten Dinosaurier vor rund 228 Millionen Jahren sind weltweit kaum Funde bekannt. Das hundegroße Tier besitzt einen Raubtierschädel, hat aber die Zähne eines Pflanzenfressers. Argentinische Fachleute gehen davon aus: Der Fund stellt herrschende Theorien über die Entwicklung der Gattung der Saurier in Frage und wird die Evolutionstheorie des Lebens bereichern.