Umwelt

28.06.10 - Weltweiter Protest gegen Ölbohrungen

Am Samstag beteiligten sich Tausende Menschen weltweit an der Aktion "Hands Across the Sand" und demonstrierten an Stränden mit Menschenketten gegen Ölbohrungen insbesondere in den Weltmeeren. Vor allem an der US-Pazifik-Küste und den Küsten Floridas am Golf von Mexiko beteiligten sich jeweils Tausende und forderten regenerative Energiegewinnung statt der Verbrennung fossiler Rohstoffe. Maoris auf Neuseeland protestierten mit hunderten von Feuern am Sonntag gegen die Vergabe von Ölbohrrechten an der Ostküste der Nordinsel.