International

08.07.10 - Im Iran streiken die Bazarhändler

Am Dienstag traten in mehreren Stadtteilen von Teheran im Iran die Bazarhändler in den Streik, um sich gegen eine kräftige Anhebung Mehrwertsteuer zur Wehr zu setzen. Nach ersten Berichten kam es bei Demonstrationen zu Zusammenstößen mit dem Staatsapparat. Die Geschäfte blieben geschlossen, obwohl die Regierung mündlich einlenkte und die Erhöhung vorerst aussetzte. Die Mullah-Regierung ist unter Druck, es gibt zunehmende Proteste und die Massen lassen sich immer weniger einschüchtern.