Politik

10.07.10 - "Amnesty"-Report über Polizei-Brutalität

Der neue Deutschlandbericht der Menschenrechtsorganisation "Amnesty International" dokumentiert exemplarisch 15 Fälle von Polizeigewalt. Die Organisation kritisiert darin auch eine "mangelhafte Aufklärung der gegen die Polizei erhobenen Vorwürfe". Gegen Polizisten, die im Dienst töten oder misshandeln, würde oft nur halbherzig ermittelt. Als eine Konsequenz forderte "Amnesty" eine Kennzeichnungspflicht für Beamte im Einsatz.