Umwelt

10.07.10 - US-Gericht erlaubt weitere Tiefseebohrungen

Den von US-Präsident Barack Obama nach der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko verhängten vorläufigen Stopp von Tiefseebohrungen hat nun auch ein Berufungsgericht abgelehnt. Die Anordnung bedeutete die Schließung von 33 Bohrinseln im Golf von Mexiko. Dagegen geklagt hatten mehrere Dienstleister der Ölbohrindustrie. Auch Obama hatte allerdings entgegen seinen Wahlversprechungen auf Drängen der Ölkonzerne Bohrungen vor der Ostküste der USA doch genehmigt. Der jetzt verfügte Stopp ist ein Zugeständnis an die breite Empörung in den USA.