Jugend

Sommercamp von REBELL und Rotfüchsen: Schluss-Spurt in der Mobilisierung

08.07.10 - Nur noch 20 Tage bis zum Start des Sommercamps 2010. Die Vorfreude wächst. Packlisten werden gecheckt, letzte Einkäufe gemacht, Taschengeld verdient, Workshops vorbereitet.

300 Teilnehmer haben sich bereits angemeldet. Doch die Anlage bietet Platz für weit mehr. Die verbleibenden Tage können noch genützt werden, um mit jedem nochmal zu sprechen, der sich überlegt hatte, mitzukommen oder den wir noch nicht gefragt haben. Denn so ein tolles Camp darf doch keiner verpassen! Dazu können gut die Top-5-Gründe für die Fahrt zum Sommercamp eingesetzt werden. Wir sind gespannt auf Eure Berichte.

Bis zur Hälfte des Teilnehmerbeitrags kann aus dem Sozialfonds des REBELL bezuschusst werden, wenn es nicht von den Familien der Teilnehmer finanziert werden kann. In verschiedenen Orten übernimmt das Jugendamt auch Kosten. Und natürlich gibt es örtliche Sparclubs – die Gelsenkirchener haben sich hierfür über 500 Euro verdient mit Autowaschen, Flohmarkt, Nelkenverkauf, Flur putzen usw.

Möglich ist es auch weiterhin, sich für das Kindercamp als jugendlicher Kinderbetreuer zu melden. Wer also gerne mit Kindern arbeitet, Rotfuchsarbeit macht und/oder das lernen will, der soll sich bitte schnell bei der Verbandsleitung des REBELL melden.

Wir sehen uns auf dem Camp!

Verbandsleitung Rebell