Wirtschaft

12.07.10 - Zeitverträge werden meistens nicht verlängert

Die Hoffnung von befristet Beschäftigten, dass ihr Vertrag in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis umgewandelt wird, ist meistens vergebens. 55 Prozent der Zeitverträge wurden in 2009 nicht umgewandelt – ein Rückgang um 7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die befristet Beschäftigten arbeiteten zu 40 Prozent im Bildungswesen, dem Gesundheits- und Sozialwesen sowie in öffentlichen oder gemeinnützigen Einrichtungen.