Umwelt

14.07.10 - Gesetz zu CO2-Speicherung vorgestellt

Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) und Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) haben heute einen gemeinsamen Gesetzentwurf zur unterirdischen CO2-Speicherung vorgestellt. Umweltschützer und Wissenschaftler warnen vor der Technologie des "Carbon Capture and Storage" (CCS) als einer "geologischen Zeitbombe", die das Problem nur in die Zukunft verschiebt und das Festhalten an der Verbrennung fossiler Energieträger rechtfertigen soll (siehe "rf-news"-Bericht 1.4.09). Angesichts der massiven Kritik soll das Verfahren vorerst in wenigen Pilotanlagen getestet werden. Wirtschaftsminister Brüderle befürchtet, die CO2-Speicherung könne "dasselbe Schicksal erleiden wie der Transrapid".