International

16.07.10 - Iran: Streik der Bazarhändler weitet sich aus

Der Streik der Bazarhändler in Teheran gegen Steuererhöhungen geht bereits in die zweite Woche und er weitet sich aus. Am Donnerstag schloss sich der Bazar in Isfahan an und seit Dienstag wird auch in Täbris gestreikt. Die Regierung von Präsident Achmadinedschad hat bereits die ursprünglich geplante Steuererhöhung von 70 auf 10 Prozent reduziert. Die Bazaris bestehen aber darauf, dass die Steuern überhaupt nicht erhöht werden. Der Streik ist auch Ausdruck einer wachsenden Unzufriedenheit der Mittelschicht mit dem Mullahregime.