Politik

Montagsdemo Frankfurt/Main gratuliert zum Erfolg gegen die Deutsche Bank

14.07.10 - Die Montagsdemonstration in Frankfurt/Main hat am 12. Juli folgende Resolution diskutiert und beschlossen:

Die Frankfurter Montagsdemo freut sich über den Erfolg der MLPD im Kampf gegen die politisch motivierte Kontenkündigung durch die Deutsche Bank. Mit der Kontenkündigung hatte die Deutsche Bank versucht, eure Geschäftsfähigkeit zu untergraben und das Ansehen der MLPD zu diskreditieren.

Jetzt hat die Deutsche Bank kurz vor dem Prozesstermin den Rückzug angetreten und erklärt, dass sie sich "in dieser Sache nicht weiter streiten" will und sich verpflichtet, eure Konten weiter zu führen. ("rf-news", 9. Juli 2010)

Wenn die Deutsche Bank damit durchgekommen wäre, allen, die weltanschaulich nicht auf ihrer Linie liegen, die Konten kündigen zu können, dann hätte das künftig jede fortschrittliche Bewegung, Initiative, Partei – auch die Montagsdemo gegen Hartz IV - treffen können.

Wer kämpft, kann gewinnen, wer nicht kämpft, hat schon verloren!

Frankfurt, 12.07.2010