Kultur

Ruhr 2010 - Statt Stau: Spektakel auf der Autobahn

17.07.10 - Ruhr 2010 - Millionen sind gespannt auf das Spektakel "Stillleben" am Sonntag, an der die wichtigste Verkehrsader des Ruhrgebiets, die A 40, für den Verkehr gesperrt und zu einer über 60 Kilometer langen Flanier-, Fahrrad- und Feiermeile umgestaltet werden wird. Über eine Million Menschen werden zu diesem grandiosen Spektakel erwartet. Eine Seite der Autobahn ist von 11 bis 17 Uhr reserviert für den "Verkehr" - d.h. für alles, was keinen Motor hat.

Die andere Seite wird mit 20.000 Biertischgarnituren bestückt. Dort kann man einen Eindruck von den unzähligen Initiativen, Vereinen, Kirchengemeinden, Nachbarschaften usw. des Ruhrgebiets bekommen - es wird dort Theater gespielt, gegessen und getrunken, gesungen, es werden Hobbys präsentiert, es wird aus Büchern vorgelesen und vieles mehr.

Ingrid Dannenberg von der Bergarbeiterinitiative "Kumpel für AUF" berichtet, dass auch Kumpel für AUF sich daran beteiligen wird. Die Kumpel werden mit Bergarbeiterhemden und einem liebevoll geschmückten Tisch mit Grubenlampen, Selbstrettern usw. die Tradition und Zukunft der Bergleute repräsentieren. Ein Beitrag gegen das Gefühl, der Bergbau im Ruhrgebiet sei "gelaufen". Sie informieren auch über eine interessante Kulturwoche zum Bergbau im August (mehr dazu: www.minersnet.org). Der Tisch steht bei Kilometer 5,8 (Bochum-Hamme). 

Der Ruhrchor hat zwei Tische bei Kilometer 63,7 (Essen Kray). Günter Fesel von der Chorleitung: "Wir werden natürlich viel singen, internationale und Arbeiterlieder, und Passanten zum Mitmachen einladen – mindestens zu jeder vollen Stunde. Verschiedene Leute, z.B. die Montagsdemo Essen, haben schon ihren Besuch angekündigt, das freut uns!"