Kurzmeldung

21.08.10 - Breite Empörung über Sarkozys Abschiebungen

Nach den ersten 75 Roma am Donnerstag wurden gestern weitere 139 an Bord von Charterflugzeugen von Paris nach Bukarest ausgeflogen. Bis Monatsende sollen nach Regierungsangaben insgesamt 700 Roma nach Rumänien oder Bulgarien abgeschoben werden - angeblich auf "freiwilliger Basis" gegen Zahlung geringer Geldsummen. Die Abschiebungen stoßen auf massive Kritik unter anderem von Menschenrechts- und Flüchtlingsorganisationen. Ihr Hintergrund ist eine reaktionäre Kampagne der Sarkozy-Regierung, die versucht, die Massen in Frankreich mit rassistischer Stimmungsmache gegen Roma zu spalten.