Politik

Aufruf zum Protest gegen geplanten Nazi-Aufmarsch am Samstag, 21. August, in Karlsruhe

18.08.10 - Das "Antifaschistische Aktionsbündnis Karlsruhe" ruft zu einer antifaschistischen Aktion am kommenden Wochenende auf. In dem Aufruf heißt es unter anderem:

"Für 21. August 2010 mobilisieren Neonazis, so genannte Freie Kräfte Karlsruhe, zu einem Aufmarsch in Karlsruhe, Beginn Gottesauer Platz. Dieser angemeldete Aufmarsch ist als eine schlecht verbrämte Veranstaltung zum Todestag des Hitlerstellvertreters Heß zu werten. Mit den Aufmärschen zu Ehren des Hitler-Stellvertreters Heß soll das Naziregime hoffähig gemacht werden trotz der ungeheueren Verbrechen und des Völkermordes.

Die Verherrlichung von NS-Führungspersonen dürfen wir nicht tolerieren. Deshalb müssen wir diesen Nazi-Aufmarsch verhindern, so wie es uns gemeinsam gelungen ist, seit September 2003 alle Nazi-Auftritte in Karlsruhe und das Nazi-Zentrum in der Badener Str. 34 in Durlach zu verhindern.

Diesen unverbesserlichen reaktionären Kräften müssen wir als DemokratInnen ein friedliches Zeichen entgegen setzen. Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!"

Weitere Informationen: www.antifa-buendnis-ka.de