Politik

27.08.10 - Provokation der Faschisten in Dortmund

Etwa 20 vermummte Faschisten griffen mit Pflastersteinen, Flaschen und Reizgas am Donnerstag die linke Szenekneipe "Hirsch Q" an. Drei Personen wurden verletzt und fünf Angreifer festgenommen. In Dortmund wurden 249 Verfahren allein im Jahr 2009 gegen faschistische Übergriffe eingeleitet. Am 4. September planen die Neofaschisten einen Aufmarsch zum Antikriegstag. Dortmunds Polizeipräsident verzichtet auf ein Verbot. Tausende Antifaschisten wollen an diesem Tag in Dortmund gegen die Neofaschisten demonstrieren, auch die MLPD Nordrhein-Westfalen und der REBELL unterstützen den Aufruf.