International

04.09.10 - Konkurrenzkampf um Gaspipeline Nabucco tobt

Um die geplante Gas-Pipeline Nabucco tobt hinter den Kulissen ein harter Konkurrenzkampf. Gegenspieler sind die EU mit europäischen Energieunternehmen wie RWE sowie Russland mit seinem Gasriesen Gazprom, der wiederum mit der E.on im Gasgeschäft verbunden ist. Die rund 3.300 Kilometer lange Leitung soll von 2014 an Gas aus dem kaspischen Raum nach Zentraleuropa transportieren. Dabei soll Russland komplett umgangen werden. So will die EU beim Gasbezug unabhängiger werden. Die Situation spitzt sich zu, denn in den nächsten Wochen soll die Entscheidung fallen, ob Nabucco tatsächlich gebaut wird.