Politik

07.09.10 - Privatinsolvenzen nehmen stark zu

Die Zahl der Privatinsolvenzen in Deutschland ist im ersten Halbjahr deutlich gestiegen. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum kletterte sie um knapp 13 Prozent auf 69.417. Von dem Anstieg waren vor allem die 18- bis 25-Jährigen betroffen. In dieser Altersgruppe wuchs die Zahl der Pleiten um fast 48 Prozent auf 4.379. In den meisten Fällen ist Arbeitslosigkeit oder zu niedriges Einkommen die Hauptursache dafür, Schulden nicht mehr begleichen zu können.