Umwelt

08.09.10 - Was passiert mit den Plastik-Pfandflaschen?

Es war der große Auftritt des grünen Ex-Bundesumweltministers Jürgen Trittin, als er vor sieben Jahren den ersten Pfandautomaten für Einweg- und Mehrwegflaschen in Gang setzte. Die Rückgabe der Plastik-Pfandflaschen sollte die wilde Entsorgung auf Straßen und in der Natur eindämmen und die Wiederverwertung fördern. Nach neuesten Erhebungen wird nur jede zweite Plastikflasche wieder befüllt. Der Rest landet zerschreddert in der Müllverbrennungsanlage oder gepresst in China, wo die Flaschen von der Textilindustrie weiterverwendet werden.