International

14.09.10 - China: Arbeiterinnen bei Brother streikten vier Tage

Im Industriezentrum Shenzhen in der chinesischen Provinz Guangdong haben mehrere Hundert Arbeiter einer Fabrik von Brother Industries, die meisten davon Frauen, vergangene Woche vier Tage gestreikt. Die Arbeiter beschwerten sich über steigende Arbeitshetze bei gleichzeitig sinkenden Löhnen, weil die bezahlten Überstunden zurückgefahren wurden. Die Frauen zogen vor das Fabriktor und riefen "Schwerstarbeit ohne Lohnerhöhung und dann noch schlechtes Essen". Der Streik endete mit dem Versprechen, die Grundlöhne um 100 Yuan zu erhöhen, die Bänder langsamer laufen zu lassen und den Arbeitsdruck zu verringern.