International

11.11.10 - Nigeria: Streik für höheren Mindestlohn

Am Mittwoch gab es in Nigeria einen landesweiten Streik für die Erhöhung des Mindestlohnes. Banken, Geschäfte, Schulen blieben geschlossen, Verkehrsmittel fuhren zumeist nicht. Betroffen waren auch Elektrizitätswerke, Häfen und die Verwaltung. Die Gewerkschaften fordern die Anhebung des Mindestlohnes auf 120 US-Dollar, zur Zeit liegt er bei 50 Dollar. Ursprünglich sollte der Streik drei Tage dauern, er wurde aber nach einem Tag beendet und die Verhandlungen mit der Regierung wieder aufgenommen. Nigeria ist reicht an Bodenschätzen, vor allem Erdöl, aber 80 Prozent der Bevölkerung muss von 1,50 Euro am Tag leben.