International

24.11.10 - Große Beteiligung am Generalstreik in Portugal

Heute fand in Portugal der erste Generalstreik seit 22 Jahren statt. Die Gewerkschaften berichten von einer großen Beteiligung. Bereits in der Nacht legten die Beschäftigten der U-Bahn in Lissabon zu 100 Prozent die Arbeit nieder. Auch die Beschäftigten in den öffentlichen Verwaltungen, Schulen und Krankenhäusern beteiligten sich. Laut der Gewerkschaft CGTP sind auch 95 Prozent der VW-Arbeiter im Autoeuropawerk in Palmela in den Streik getreten. Der Streik richtet sich gegen das Krisenprogramm der Socrates-Regierung, das Lohnkürzungen, das Einfrieren der Renten, Kürzungen der Sozialleistungen und eine Anhebung der Mehrwertsteuer auf 23 Prozent vorsieht.