International

24.12.10 - Zusammenarbeit faschistoider Parteien in Europa - Wachsamkeit geboten

Die online-Zeitung "german-foreign-policy.com" von vorgestern berichtet über Bestrebungen ultrarechter, faschistoider Parteien, gemeinsam in Europa zusammen zu arbeiten und dabei noch raffinierter aufzutreten: "Vor wenigen Tagen haben Funktionäre der österreichischen FPÖ gemeinsam mit führenden Mitgliedern des belgischen Vlaams Belang Israel besucht, um ihr Image vom Ruch des Antisemitismus zu befreien. Beide Parteien stehen in der Tradition der NS-Kollaboration. (...) In ihre aktuellen Bündnis-Bestrebungen beziehen sie die deutsche Pro-Bewegung ein. Parallele Strukturen entstehen, ebenfalls unter Einschluss deutscher Kräfte, unter der Leitung des niederländischen Rassisten Geert Wilders. Damit konkurrieren zwei rassistisch gewirkte Parteien-Netzwerke um die Vorherrschaft in der europäischen Rechten - jeweils mit deutscher Beteiligung."