Frauen

05.01.11 - Hälfte der Frauen geht mit Abschlag in Rente

Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat am Dienstag in Berlin bestätigt, dass 48,7% der Frauen und 41,2% der Männer (Statistik: 2009) vorzeitig in Rente gehen und dabei hohe finanzielle Verluste hinnehmen müssen. Aktuell sind die Abschläge so hoch wie schon seit 2005 nicht mehr, nur 2003 waren die Abschläge noch höher. Ein Grund für den vorzeitigen Ruhestand sind die schlechten Beschäftigungschancen älterer Menschen auf dem Arbeitsmarkt. Die Durchschnittsrente der Männer nach den Abzügen betrug 2009 im Mittel 1060,28 Euro. Frauen haben im Durchschnitt Einbußen von 105 Euro monatlich und bekommen dann noch eine Durchschnittsrente von 621,60 Euro.