Wissenschaft und Technik

12.01.11 - Neue Staub- und Gasmassen im All entdeckt

Die europäische Raumsonde "Planck" hat neue Bestandteile des Universums entdeckt. In unserer Milchstraße stießen Wissenschaftler dabei auch auf neue Gas- und Staubwolken. Diese wurden von früheren Geräten nicht erkannt. "Darunter sind spektakuläre Daten über Galaxiegruppierungen", sagte ESA-Forschungschef Mark McCaughrean. Übereilte Schlussfolgerungen, wie sie manche Astronomen jetzt schon als angeblichen Nachweis für den Urknall daraus ziehen wollen, sind jedoch unangebracht. Die Entdeckung wird aber mit Sicherheit tiefere Einblicke in Entwicklungsprozesse des Werdens und Vergehens im Weltraum bringen. Das muss aber erst untersucht werden.