International

12.01.11 - Streik israelischer Diplomaten ausgeweitet

Am Dienstag haben die Beschäftigten im israelischen Außenministerium ihren Streik um höhere Löhne ausgeweitet: sie stellten keine Export- bzw. Importbescheinigungen aus, während Konsulatsangestellte keine Visa für Besucher vergaben. Die Diplomaten fordern seit Monaten, dass ihre Gehälter denen im Verteidigungsministerium angepasst werden. Bereits seit Wochen führt der Streik im Außenministerium zu Problemen: mehrere Staatsbesuche wurden abgesagt, weil die Diplomaten sich weigern, Besuche vorzubereiten bzw. zu betreuen. Hintergrund ist auch, dass viele Angestellte im Außenministerium die rassistische Politik von Außenminister Avigdor Liebermann ablehnen.