International

18.01.11 - Weitere Proteste in Tunesien und Oman

In der tunesischen Hauptstadt, aber auch in anderen Städten des Landes gehen die erbitterten Proteste tausender Menschen weiter. Demonstranten in Tunis forderten am Montag die Auflösung der gesamten Regierungspartei RCD und skandierten Parolen wie "Die Revolution geht weiter". Trotz eines brutalen Polizeieinsatzes kam es heute erneut zu Protesten. "Wir haben kein Vertrauen in die neue Regierung, der ganze Apparat muss weg", hört man immer wieder. Die Gewerkschaft UGTT zog heute ihre drei Minister bereits wieder aus der Übergangsregierung zurück. Auch in Muscat, der Hauptstadt des Sultanats Oman am Persischen Golf, demonstrierten am Montag 2.000 Menschen gegen die steigenden Lebenshaltungskosten.