International

20.01.11 - Australien: Protest von Afghanistan-Flüchtlingen

Im Internierungslager in Kimberley in Australien sind inzwischen rund 700 von 1.150 Flüchtlingen aus Afghanistan in den Hungerstreik getreten. Die Flüchtlinge sind verzweifelt, weil sie zum Teil seit einem Jahr in dem Lager eingesperrt sind, ohne dass ihre Asylanträge bearbeitet worden sind, und weil die Ablehnungsquote sehr hoch ist. Außerdem fürchten sie, nach Afghanistan abgeschoben zu werden.