Politik

03.02.11 - Protestaktion "Fackeln für die Elbe"

Rund 250 Menschen kamen am 29. Januar in Magdeburg zur Strombrücke, um mit Fackeln gegen die Ausbaggerung und Verschotterung der Elbe zu protestieren. 40 Millionen Euro werden jährlich dafür ausgegeben, obwohl nur 0,2 Prozent des deutschen Binnenschiffsverkehrs über die Elbe geht. Der geplante Bau des Elbe-Saale-Kanals würde mindestens 90 Millionen Euro kosten. Dr. Angela Stephan, Sprecherin der Bürgerinitiative "Pro-Elbe": "Es sind 250 Menschen hier. Es hätten noch mehr sein können, wenn die Volksstimme mehr berichtet hätte. Es zeigt sich, man kann Menschen mobilisieren, sie stehen für ihre Ideale ein. Diese Aktion findet in vielen Orten an Elbe und Saale statt, erstmals sind auch Orte an der Donau beteiligt."