Frauen

Aktion "geldige Straße" in München

München (Korrespondenz), 01.02.11: Hinter dem Marienplatz in München befinden sich die noblen Konsumtempel von Dallmayer oder Manufaktum, aber auch eine Durchgangsfußgänerzone in die Innenstadt. Genau hier platzierten wir unseren kleinen Stand mit schönen Plakaten und mit Flugblättern, um vor allem Spenden zu sammeln für die Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen in Venezuela Anfang März.

Sicherlich, viele gingen einfach vorbei, waren in Hektik, aber wir trafen auf ganz viel Aufgeschlossenheit gegenüber dem Kampf der Frauen der Welt und sammelten etwas mehr als 120 Euro in zwei Stunden. Zahlreiche Gespräche gingen einer Spende voraus (am meisten hatten wir Zwei-Euro-Stücke).

So überzeugten wir mindestens 40 Spender, für die Teilnahme der Teepflückerinnen aus Indien "Solidaritätsmeilen" zu finanzieren. Und eine Dame hatte Mitleid mit einer unserer Sammlerinnen und spendete ihr Leder-Handschuhe als Schutz vor der Kälte - auch das ein Beitrag für die Befreiung der Frau!