Betrieb und Gewerkschaft

Oberhausen: Gegen politisch motivierte Kündigungen gemeinsam kämpfen

Oberhausen (Korrespondenz) 10.02.11: Am letzten Sonntag trat erneut der Solidaritätskreis für den von fristloser Entlassung bedrohten Betriebsrat bei MAN Diesel&Turbo in Oberhausen, Zabit Cumcu, zusammen. Über 60 Kolleginnen und Kollegen waren gekommen, um über die Vorbereitung einer kämpferischen Demonstration am 19. Februar und die Kundgebung vor dem nächsten Gerichsttermin am 21. Februar zu beraten. Viel Beifall erhielten Kollegen aus Gelsenkirchen vom "Solikreis Mutige Martie", die ihre Unterstützung ankündigten. Zuvor waren Kollegen aus Oberhausen in Gelsenkirchen beim Solikreis gewesen, um den Kampf der Jugendvertreterin Marie Bauer für ihre unbefristete Übernahme zu unterstützen.
"Wir reichen uns die Hand zu einem gemeinsamen Kampf, denn es geht nicht nur um die beiden Kollegen sondern darum, dass wir unsere gewerkschaftlichen und politischen Rechte verteidigen und erweitern müssen. Hier sind alle Kollegen, nicht nur aus dem Ruhrgebiet gefordert." Ein Kollege der ATIF (Föderation der Arbeiter aus der Türkei in Deutschland) erklärte, dass sie zu der Demonstration am 19.2. aufrufen, zuvor hatten Vertreter der DIDF Duisburg (Föderation demokratischer Arbeitervereine) ebenfalls angekündigt, in den Betrieben und Orten der umliegenden Städte zu mobilisieren. Die Demonstration am 19.2. wird ein Signal setzen, dass der Kampf gegen politisch motivierte Kündigungen von aktiven, kämpferischen Kollegen auf den massiven Widerstand der Arbeiterbewegung stoßen wird. Der Aufruf zur Demonstration kann auf der Homepage des Solikreises in deutsch und türkisch heruntergeladen werden.
http://www.solikreis-online.blogspot.com/