International

15.02.11 - Tausende Flüchtlinge auf Lampedusa

Über 5.000 Flüchtlinge aus Tunesien sind in der vergangenen Woche auf der italienischen Insel Lampedusa gelandet. Mindestens vier sollen bei der Flucht ertrunken sein. Unter katastrophalen Bedingungen sind die vorwiegend jungen Leute dort untergebracht, über 2.000 Flüchtlinge müssen sich in einem Auffanglager, das für 800 Menschen eingerichtet ist, den Platz teilen. Italiens Ministerpräsident Berlusconi hat erklärt, Militär nach Tunesien schicken zu wollen, um die Flüchtlingsbewegung zu stoppen - ein offener Angriff auf die nationale Souveränität des Landes. Tunesien hat abgelehnt.