International

15.02.11 - Viele Streiks im ÖPNV in Europa

In Portugal sind die Eisenbahner am Dienstag in den Streik getreten und haben im Berufsverkehr morgens 90 Prozent der Züge lahmgelegt. Sie protestieren damit gegen die Lohnkürzungen durch die Regierung Socrates. In der griechischen Hauptstadt Athen gab es am Dienstag einen 24-Stunden-Streik im Nahverkehr, auch hier richtet sich der Streik gegen Lohnsenkung und Vernichtung von Arbeitsplätzen. In den niederländischen Städten Amsterdam, Den Haag und Rotterdam finden Montag bis Mittwoch Streiks der Bus- und Straßenbahnfahrer gegen die geplanten Kürzungen beim ÖPNV in den drei Großstädten statt.