International

17.02.11 - Neue Proteste im arabischen Raum

Die Proteste im arabischen Raum ebben nicht ab. Zunehmend gibt es Proteste im Jemen, in Bahrain und Libyen. Nach dem Vorbild in Tunesien und Ägypten haben Regierungskritiker heute zu einem "Tag des Zorns" in Libyen aufgerufen. Nach Angaben der libyschen Opposition haben in der Stadt Bejida staatliche Sicherheitskräfte 14 Demonstranten getötet. In der Nacht zum Donnerstag hat die Polizei in Manama, der Hauptstadt des Golfstaates Bahrain äußerst brutal den zentralen Platz gestürmt, auf dem sich Tausende seit mehreren Tagen versammelt hatten. Dabei sollen auch mehreren Menschen getötet worden sein. Die Demonstranten fordern demokratische Reformen und den Rücktritt von Ministerpräsident Scheich Khalifa.