Umwelt

05.03.11 - EU-Behörde: Aspartam sei unbedenklich

Aspartam ist ein künstlicher Süßstoff, der in über 6.000 Produkten verwendet wird. Zwei vor kurzem veröffentlichte Studien kamen zu dem Ergebnis, dass der seit Jahren umstrittene Stoff Krebserkrankungen oder Frühgeburten hervorrufen kann. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) dagegen hält ihn für unbedenklich. Nach Ansicht der EFSA seien die beiden Studien kein Anlass, die geltenden Regelungen innerhalb der EU für Aspartam und andere künstliche Süßstoffe zu ändern. ("Deutsches Ärzteblatt", 28. 2.11)