International

05.03.11 - In Belgien streikten landesweit die Gewerkschaften

Am Freitag hatten die großen Gewerkschaftsverbände in Belgien zu einem landesweiten Streik gegen einen sozialen Rahmenvertrag mit der Regierung aufgerufen, der die Gehaltserhöhungen bis 2012 auf 0,3 Prozent über der Inflationsrate begrenzt. Ursprünglich hatte die Gewerkschaftsführung diesem Vertrag selbst zugestimmt, war dann aber auf erheblichen Widerstand von Basis gestoßen. Dem Streikaufruf folgten die Beschäftigten bei Bussen und Bahnen, Gewerkschafter sperrten Zugänge zu Industriegebieten, Supermärkten und Großbetrieben. So wurde auch das Audi-Werk in Brüssel blockiert. Außerdem gab es Blockaden von Tunneln und Kreuzungen.