International

14.03.11 - Hunderttausende in Portugal auf der Straße

Am Samstag protestierten in mehreren portugiesischen Städten rund 300.000 Menschen gegen Arbeitslosigkeit, sinkenden Lebensstandard und miserable Arbeitsbedingungen. In der Hauptstadt Lissabon versammelten sich 200.000 Menschen, in Porto 80.000. Zu dem Protest hatte eine Gruppe von Jugendlichen über "Facebook" aufgerufen, die sich "Precarious Generation" nennt. Offiziell liegt die Arbeitslosenquote bei knapp 11 Prozent,  aber besonders unter Jugendlichen liegt sie noch viel höher und Festanstellung gibt es praktisch gar nicht mehr.