International

17.03.11 - Demonstration gegen Pressezensur in Ungarn

In der ungarischen Hauptstadt Budapest demonstrierten am Dienstag etwa 30.000 Menschen für die Aufhebung des verhassten Mediengesetzes durch die ungarische Regierung und für Pressefreiheit. Es war die größte Demonstration seit 20 Jahren und die dritte aus diesem Anlass. Die ungarische Regierung hatte auf Druck der EU zwar einzelne Passagen des Gesetzes geändert. Das reicht den Menschen aber nicht, weil die Zensurbehörde bestehen bleibt und weiterhin Strafen gegen Journalisten und Unternehmen verhängen kann, wenn sie ihre Berichterstattung beanstandet.