International

23.03.11 - NATO-Einsatz gegen Libyen trotz Widersprüchen

Die 28 Nato-Staaten konnten sich heute nicht auf eine gemeinsame Erklärung einigen, zusammen die beschlossene "Flugverbotszone" zu organisieren. Die Rivalität zwischen den führenden westlichen Nato-Länder war in der Frage unübersehbar. Die militärische Aggression hat aber keines der Länder in Frage gestellt. Die Türkei erklärte, sich mit einem Unterseebot und fünf weiteren Schiffen an dem NATO-Einsatz im Mittelmeer zu beteiligen. Auch andere Länder stellen nun mehr Kräfte für den Einsatz zur Verfügung. Die deutsche Regierung will durch Aufstockung des Afghanistan-Einsatzes um 300 Soldaten die USA und Großbritannien entlasten und zusätzlich für diese die AWACs-Überwachung am Hindukusch übernehmen.