Politik

Am Freitag Prozess des VVV gegen politisch motivierte Verweigerung von Kurzarbeit

24.03.11 - Dazu heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung des "VermögensVerwaltungsVereins (VVV) Horster Mitte e.V.":

"Am Freitag, 25. März, um 9.45 Uhr findet der Prozess des Vermögensverwaltungsverein Horster Mitte beim Sozialgericht Gelsenkirchen gegen die Bundesagentur für Arbeit, wegen ihrer allem Anschein nach politisch motivierten Verweigerung der Kurzarbeit statt.

Aus Sicht des VVV reiht sich dieser Vorfall in die Serie politisch motivierter, illegaler Boykotte ein, gegen die die MLPD schon wiederholt erfolgreich vorgegangen ist. Beim Prozess wird es daher auch darum gehen, solchen Willkürentscheidungen entgegen zu treten.

In diesem Sinne ist jeder Interessierte zur Teilnahme eingeladen. Der VVV wird vertreten von Rechtsanwalt Stierlin und für den Vorstand von Monika Gärtner-Engel."

Freitag, 25. März, um 9.45 Uhr
Sozialgericht Gelsenkirchen (Ahstr. 22)
6. Etage, Saal 613